Schulausflug

Bild

Schulausflug

Am Freitag gab es etwas Abwechslung zum Arbeitsalltag. Die Lehrer unserer Schule haben uns zu einem halbtaegigen Schulausflug ins Gruene eingeladen. Nach verschiedenen Aktivitaeten mit den Kindern wie zum Beispiel einem Fussballmatch, endete der Vormittag mit einem leckeren guatemaltekischen Essen.

Es geht voran…

Der Anfang der Woche war noch dem Abreissen des alten Toilttenteils gewidmet. An die Stelle der bisherigen WCs soll die neue Treppe fuer die zweite Etage. Mit Hammer, Meissel und Vorschlaghammer ging es der ca. 15cm Betondecke an den Kragen. Nach 2 Tagen und dem staendigen Einsatz von im Schnitt 6 Personen war der noetige Platz fuer die neue Treppe geschaffen.

Nachdem wir am Mittwoch die frisch angelieferte Ladung Schotter per Hand von der Strasse auf den Schulhof transportiert haben, galt es fuer Rest der Woche alle Vorbereitungen fuer das Aufstellen der Stuetzen der neuen Entage zu treffen. Wir haben die Stahlgerueste fuer die Betonstuetzen zusammengesetzt und alle notwendigen Loecher ausgehoben, sodass direkt am Ende der Woche die ersten Fundamente gegossen werden konnten (siehe Bild).

Image

ImageDie ersten Fundamente werden gegossen 🙂

¡Hasta luego!

Baubeginn

Bild

DSCF9355 DSCF9350 DSCF9349 DSCF9348

¡ Hola !

Am Dienstag fand die langersehnte Grundsteinlegung fuer den geplanten Schulanbau statt. Nach der ersten Begegnung mit Luis und verschieden Ansprachen des Dorfkomitees haben wir nachmittags schon die ersten Dachbleche abgebaut. Da uns der Schuldirektor gebeten hat, den Kindern Englischunterricht zu geben, verbringern wir nun taeglich eine Stunde in den Klassen. Danach geht es auf der Baustelle weiter. Mittlerweile ist das komplette Dach abgerissen, und die vorhandenen Waende wurden soweit zurueckgebaut, dass bald mit der Zwischendecke begonnen werden kann.

Donnerstag hat uns Luis mit nach Quetzaltenango genommen und uns auf dem Weg verschiedene Projekte von Oyak und Esperanza vorgestellt.

Nun ist schon ist die erste Woche um, in der wir viele interessante Eindruecke gewonnen und die liebenswerten Dorfbewohner in unser Herz geschlossen haben. Ausserdem wurde unsere Gruppe heute durch einen weiteren tatkraeftigen Helfer, Frederik, erweitert.

¡Hasta pronto!